POEMPoets of Migration   www.poemberlin.de In jeder Migration steckt eine Utopie, ein Sturz ins Ungewisse.  Die Gruppe POEM sucht das Experiment, den Wandel der Bedeutungen.  Die Bühnenshow mit Texten, Bildern, Videoclips und Musik nimmt das Publikum mit auf die Reise – durch eine Welt fliessender Identitäten.  Abgründig und anregend, herzzerreissend und komisch.  Das Literaturprojekt POEM (Poets of Migration) wurde von Wolf Farkas, Ok-Hee Jeong und Zoran Terzic 2019 in Berlin gegruendet. In ihren Bühnenshows in wechselnden Besetzungen jonglieren POEM mit neuen Diversitäten, bis am Ende etwas Vertrautes oder Verrücktes zum Vorschein kommt. Rütteln an Herkunft, bis daraus Zukunft wird. Wolfgang Farkas    Autor, Journalist, Kulturveranstalter und Mitarbeiter der Humboldt-Universität. Co-Founder des Blumenbar Verlags. Lebt seit 2021 in der Uckermark, hat aber noch einen Koffer in Berlin. Ok-Hee Jeong    Autorin, Übersetzerin, Journalistin und Filmemacherin, lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte Kunst und Koreastudien und begeistert sich zurzeit leidenschaftlich für Webtoons. Zoran Terzić    studierte Bildende Kunst in New York, arbeitet seit 2001 als Autor, Bühnenperformer und Jazzpianist in Berlin.

POEM
Poets of Migration  
www.poemberlin.de

In jeder Migration steckt eine Utopie, ein Sturz ins Ungewisse. 
Die Gruppe POEM sucht das Experiment, den Wandel der Bedeutungen. 
Die Bühnenshow mit Texten, Bildern, Videoclips und Musik nimmt das Publikum mit auf die Reise – durch eine Welt fliessender Identitäten. 
Abgründig und anregend, herzzerreissend und komisch. 
Das Literaturprojekt POEM (Poets of Migration) wurde von Wolf Farkas, Ok-Hee Jeong und Zoran Terzic 2019 in Berlin gegruendet. In ihren Bühnenshows in wechselnden Besetzungen jonglieren POEM mit neuen Diversitäten, bis am Ende etwas Vertrautes oder Verrücktes zum Vorschein kommt. Rütteln an Herkunft, bis daraus Zukunft wird.

Wolfgang Farkas    Autor, Journalist, Kulturveranstalter und Mitarbeiter der Humboldt-Universität. Co-Founder des Blumenbar Verlags. Lebt seit 2021 in der Uckermark, hat aber noch einen Koffer in Berlin.

Ok-Hee Jeong    Autorin, Übersetzerin, Journalistin und Filmemacherin, lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte Kunst und Koreastudien und begeistert sich zurzeit leidenschaftlich für Webtoons.

Zoran Terzić    studierte Bildende Kunst in New York, arbeitet seit 2001 als Autor, Bühnenperformer und Jazzpianist in Berlin.

Programm

  • Poets of Migration

»Vielversprechend und mit literarischer Verve.«    Cornelia Geißler, Berliner Zeitung

»Eine einzigartige Symbiose aus Texten, Klängen, Bildern und Stimmungen. Mit einer abwechslungsreichen Performance gelingt es dem Quartett mühelos, das Publikum in seinen Bann zu ziehen.«    Christine Schirmer, Unsere Zeitung

»Die Poets of Migration klingen virtuos zusammen.«    Jamal Tuschick, Textland

»Die Gechichten der Poets of Migration wärmen das Herz, auch die traurigen.«    Ulrich Gutmair, taz

»Texte, Filme und die Musik von Zoran Terzic am Klavier formten das Bild einer literatirschen Show, die fast mit jedem Wort die Lust am Nachdenken anregte. Dafür bedankten sich die Zuhörer bei dem sympathischen Trio mit viel Beifall«    Elmar Hering, Rhein-Zeitung

»Einzigartige Symbiose aus Texten, Klängen, Bildern und Stimmungen.«    Unsere Zeitung

„Eine literarische Show, die die Lust am Nachdenken anregt.«    Rhein-Zeitung

»Kalt war's, ueberall. In der Volksbühne, im Haus der Kulturen der Welt. Aber die Geschichten der Poets of Migration wärmten das Herz.«    Ulrich Gutmair, taz

»Die Poets of Migration klingen virtuos zusammen.«    Jamal Tuschick, Textland  

»Mit literarischer Verve.«    Berliner Zeitung