Tom Produkt
Kohlhöfen 17
20355 Hamburg
Tel: +49 40 433152


Dennis Gastmann

Atlas der unentdeckten Länder

Piratennester, verbotene Berge und versinkende Inseln - mit Dennis Gastmann auf einer einzigartigen Abenteuerreise

Nach Marco Polo, Kolumbus und Vasco da Gama geht der nächste große Entdecker auf Reisen. Dennis Gastmann erkundet die letzten unentdeckten Länder dieser Welt: Akhzivland, Karakalpakstan, R’as al-Chaima - magische Orte, fern, unbekannt oder vergessen. So steuert Gastmann an Bord eines Seelenverkäufers auf Pitcairn zu, einen Felsen in der Südsee, auf dem die Nachfahren der Meuterer von der Bounty leben. Sie bitten ihn, für immer zu bleiben - es fehlt an jungen Leuten. Er wandert durch die tausendjährige Mönchsrepublik auf dem Berg Athos, in der Touristen unerwünscht sind, Frauen ein Skandal - die bärtigen heiligen Männer wollen unter sich bleiben. Gastmann taucht mit einem Rudel Haie in Palau, der weltweit ersten Haischutzzone, und sucht nach Liebe in Transnistrien, einem Mafiastaat, der Besuchern rät: „Fahren Sie lieber nach Spanien!“ Er gerät in Wüstenstürme, strandet tagelang in einem Flughafenterminal und wird zum letzten Kaiser von Ladonien gekrönt …
Dennis Gastmann begibt sich auf eine Reise zu den Ausläufern unserer Zivilisation. Wie sieht es dort aus? Wie lebt man dort? Und was sagt das über den Rest unserer durchorganisierten Erde? Eine aufregende Mischung aus Douglas Adams und Herodot - und ein einzigartiges Reiseabenteuer.

Dennis Gastmann, geboren 1978, studierte Politik und Journalistik in Hamburg und war Autor bei der legendären Satiresendung „extra3“ ein. 2009 erhielt er den Journalistenpreis Goldener Prometheus als „Bester Newcomer“. Seither reiste Gastmann als Weltreporter für die Auslandsmagazine der ARD um den Globus. Seine Fernsehserien „Mit 80.000 Fragen um die Welt“ und „Der Gastmann“ wurden mehrfach ausgezeichnet und insgesamt dreimal für den Grimme-Preis nominiert. 2012 erschien sein Buch „Gang nach Canossa“, eine abenteuerliche Wanderung von Hamburg über die Alpen bis nach Italien, und 2014 „Geschlossene Gesellschaft“, eine Exkursion in die Welt der Superreichen.

Bibliografie

  • Mit 80 000 Fragen um die Welt, Rowohlt Berlin 2011
  • Gang nach Canossa – ein Mann, ein Ziel, ein Abenteuer, Rowohlt Berlin 2012
  • Geschlossene Gesellschaft: Ein Reichtumsbericht, Rowohlt Berlin 2014
  • Atlas der unendeckten Länder, Rowohlt Berlin ab 15.04.2016

 

Pressestimmen

„Dennis Gastmann ist ein außergewöhnlicher Reporter, der uns Zuschauer nicht als Wissender, sondern als Fragender durch die Welt führt. Mit großen Augen schaut er sich alles an, fragt nach, probiert aus – und staunt.“ (FAZ.net)

„Gastmann ist ein brillanter Beobachter, mit einem Hang zu kleinen Bösartigkeiten.“ (NDR Kultur)

„Ein Lichtblick!“ (taz)

„Hartnäckig wie Michael Moore und furchtlos wie Borat.“ (Geo)

zu „Mit 80.000 Fragen um die Welt“:
„Drastisch, komisch, mitunter gefährlich, aber durchweg überraschend.“ (Focus)

zu „Gang nach Canossa“:
„Eine Glückserfahrung. Und ein Glück für die Leser, dass Gastmann sie unverstellt und uneitel an seinen Leiden und Freuden teilhaben lässt.“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

„Ein Geheimtipp.“ (taz)

 

Foto: Dennis Gastmann
BUCHUNGSANFRAGE
LIVE TERMINE
AKTUELLES BUCH
Atlas der unentdeckten Länder